logo yoo court

Sprachaustausch

Austausch mit Chile (Punta Arenas)

Im 19. Jahrhundert sind mehrere Freiburger Familien nach Chile ausgewandert und haben sich in der Meeresstrasse von Magallan, in der Nähe von Punta Arenas, angesiedelt. Anlässlich der 200- JahrFeier zur Unabhängigkeit der Republik Chile hat sich zwischen der Region Magellan und dem Kanton Freiburg, insbesondere über die Direktorin für Erziehung, Kultur und Sport, Frau Isabelle Chassot, eine enge Beziehung entwickelt. In diesem Zusammenhang steht auch ein Austauschprojekt, mit welchem pro Schuljahr ein Schüler bzw. eine Schülerin des Kollegiums Heilig Kreuz, mit Schwerpunktfach Spanisch, grundsätzlich drei Monate (Mai-Juli) in der Region Magellan und ein chilenischer Schüler bzw. Schülerin ebenfalls für drei Monate in Freiburg verbringen kann.

Zu den Zielen des Austausches gehören:

  • Kennenlernen der Region und der Kultur des entsprechenden Landes
  • Förderung der sprachlichen Kenntnisse in Deutsch oder Französisch für die chilenischen Schüler, sowie Spanisch für die schweizerischen
  • Aufbau einer freundschaftlichen Beziehung zwischen den Schülerinnen und Schülern einer Schule und der Austauschschülerin bzw. des Austauschschülers.

Der Austausch basiert auf dem Prinzip der Gegenseitigkeit: Wer Gast ist, beherbergt zu einem anderen Zeitpunkt auch seinen Austauschpartner bzw. seine Austauschpartnerin

Zulassungsbedingungen

  1. Motiviert sein, ein entsprechendes Motivationsschreiben der Anmeldung beilegen
  2. Ein Gespräch mit der Spanischlehrperson sowie mit der für den Austausch zuständigen Person
  3. Sich ausdrücklich dazu verpflichten, sich in der Klasse und Gastfamilie zu integrieren, Offenheit und Interesse zeigen
  4. Schriftliche Zustimmung der Eltern
  5. Die festgelegten Zulassungsbedingungen akzeptieren und einhalten
  6. Den Stoff der verschiedenen Fächer nacharbeiten; er oder sie muss hingegen die während des Austauschs geschriebenen benoteten Arbeiten nicht nachholen. Das Prinzip der erforderlichen minimalen Notenanzahl wird in diesem Fall nicht angewendet.

Vorgehen

  1. Interessierte melden sich bis Ende Januar mit dem vollständig ausgefüllten Anmeldeformular, dem ausgefüllten Personalblatt, dem Motivationsschreiben und der schriftlichen Zusage der Eltern bei der für den Austausch verantwortlichen Person an.
  2. Die Direktion des Kollegiums entscheidet nach Rücksprache mit den Lehrpersonen über die Bewilligung des geplanten Austauschs.
  3. Falls sich mehrere Schülerinnen und Schüler für den Austausch interessieren, entscheidet die Direktion.

Ablauf

  1. Der/die Austauschschüler/in nimmt am gesamten Unterricht der Austauschklasse teil, integriert sich aktiv in das Schulleben und respektiert die Schulregeln.
  2. Der/die Schüler/in erhält von der Gastschule eine Bestätigung, mit Angabe der Dauer und den Bedingungen des Austauschs.

Kosten

  1. Kost und Logis sind frei, da der Austausch auf Gegenseitigkeit beruht.
  2. Zusätzliche Ausgaben (z.B. Mittagessen, Freizeitvergnügen, Kosten für Verkehrsmittel usw.) gehen zulasten des/der einzelnen Austauschschülers/in. (Da der/die chilenische Schüler/in nicht über die gleiche Kaufkraft verfügt, kann er/sie eine finanzielle Unterstützung erhalten.)
  3. Der/die Schüler/in bekommt von der Koordinierungsstelle für Schüleraustausch eine kantonale finanzielle Unterstützung von Fr. 90.-. Dieser Betrag wird von der Schulrechnung abgezogen.

Verantwortung

Die Festlegung der Bedingungen und Regeln des Zusammenlebens ausserhalb der Schule liegen im Verantwortungsbereich der Gastfamilie. Die Versicherungsfrage wird mit der schweizerischen Gastfamilie geregelt.

Kontaktpersonen

Carla Piot, carla.piot(at)edufr.ch, Verantwortliche

Anmeldeformular mit diesem Dokument herunterladen

Kollegium Heilig Kreuz
Rue A.-de-St-Exupéry 4
1700 Fribourg 
Tel +41 (0)26 305 21 20


> Alle Informationen

logo ecolpublique blanc